Wann ist der beste Zeitpunkt für Babyfotos?

Hach, die kleinen Babys sind schon süß. Diese niedlichen Gesichtchen und diese winzigen Händchen und Füßchen, einfach nur goldig. Leider, oder vielleicht auch Gott sei Dank, bleiben sie nicht immer so klein. Viele Eltern entscheiden sich deshalb für ein Babyfotoshooting, um ihre Wonneproppen in ihren ersten Lebenstagen für die Zukunft festzuhalten. Heute verrate ich Ihnen, wann der beste Zeitpunkt für Babyfotos ist.

Der langersehnte Nachwuchs ist endlich da. Die ganze Familie, Freunde und in aller ersten Linie natürlich Sie als frischgebackenen Eltern freuen sich, dass Ihr Baby endlich da ist.  Sie können sich an dem Kleinen oder der Kleinen kaum satt sehen und schießen gefühlt Tausende Fotos von ihrem süßen Schatz.

Das ist wundervoll! Machen Sie so viele Babybilder wie nur möglich. Denn schließlich werden die Kinder viel zu schnell groß und die Erinnerungen an die ersten Tage verblassen mit der Zeit.

Ich als Fotografin empfehle Ihnen natürlich ein professionelles Fotoshooting für wunderschöne Babyfotos mit einer ordentlichen Portion des Niedlichkeitsfaktors.

Denn für Laien ist es natürlich nicht so einfach das kleine Würmchen in die richtige Position zu bringen und perfekte Lichtverhältnisse zu schaffen.

Oft haben die Eltern auch eine lustige Idee, die sie aber nicht umsetzen können, weil es entweder an der richtigen Ausrüstung oder an praktischer Erfahrung mangelt. Ja, für gelungene Babybilder braucht man vor allem Erfahrung!

Wann ist nun der richtige Zeitpunkt für Babyfotos? 

Die beste Zeit für Babyfotos sind die ersten 14 Tage nach der Geburt. Natürlich müssen Sie nicht direkt aus dem Kreissaal zum Fotografen fahren. Schauen Sie zunächst, dass ihr Baby sich von den Strapazen der Geburt erholt und sich wohl in der neuen Umgebung außerhalb von Mamas Bauch fühlt.

Ich rate Ihnen jedoch nicht zu lange mit dem Babyfotoshooting zu warten.

Warum sind die ersten 14 Tage der beste Zeitpunkt für Babyfotos?

In den ersten Tagen nach der Geburt schlafen die Babys in der Regel noch ziemlich viel. Wenn man also behutsam mit ihnen umgeht, wird ein Shooting für sie nicht allzu stressig. Im besten Fall verschlafen sie einfach alles.

Die Neugeborenen lassen sich viel einfacher in eine Pose bringen, weil sie sich noch nicht so viel bewegen. Daher wird ein Händchen in dieser Zeit eher dort liegen bleiben, wo man es platziert hatte. Das macht das Fotografieren natürlich viel unkomplizierter.

Nach den ersten 14 Tagen beginnt die Hormonumstellung bei der Mutter. Das führt dazu, dass bei den Babys, die gestillt werden, im Gesicht kleine Pickelchen, die sogenannte Babyakne, bekommen.

Zudem erhöht sich zu einem späteren Zeitpunkt oft das Risiko für die berühmten Dreimonatskoliken. Die Kleinen sind dann oft unruhig und haben überhaupt keine Lust auf das Posing.

Die Babys wachsen so schnell, dass sie z.B. mit drei Monaten schon ganz anders aussehen als kurze Zeit nach der Geburt. Daher warten Sie nicht zu lange, wenn Sie gerne Bilder von Ihrem Neugeborenen haben möchten. Bei schon etwas größeren Babys empfehle ich ein Fotoshooting zum Beispiel mit 3, 6, 9 Monaten oder mit einem Jahr.

Erste Babyfotos bei Frühchen

Wenn das Baby nur 2-3 Wochen zu früh auf die Welt kommt, ist der Entwicklungsunterschied zu den Babys, die an dem ausgerechneten Termin geboren wurden, nicht so groß. Deshalb können Sie den Termin für das Babyfotoshooting ebenfalls in die ersten 14 Tage legen.

Die extremen Frühchen müssen in der Regel noch lange im Krankenhaus verbleiben und ordentlich Kräfte sammeln. Die körperliche Entwicklung ist in dieser Zeit etwas langsamer als bei Normalgeborenen. Daher ist es empfehlenswert etwa bis zu dem errechnetem Geburtstermin abzuwarten. Dann befinden sind die meisten Frühchen auf dem gleichen Stand wie die „pünktlich“ Geborenen.

Falls Sie noch Bedenken oder Fragen zum Zeitpunkt für Babyfotos oder zum Babyfotoshooting generell haben, sprechen Sie mich bei der Terminvereinbarung gerne an oder hinterlassen Sie einen Kommentar hier. Ansonsten trauen Sie sich und sie werden mit wundervollen Babyfotos von Ihrem zuckersüßen Schatz belohnt!

  1. Hier würde ich einen Link zu deinem Angebot oder deiner Kontaktseite zur Terminvereinbarung einbinden.
  1. Dann, würde ich eine Beschreibung deiner Person einfügen. Diese ist dann immer gleich und befindet sich immer unter dem jeweiligen Blogartikel. Da wir hoffen, dass die Blogartikel allein für sich gut ranken und deine Website zusätzlich über die Artikel aufgerufen wird, bist du immer präsent und diejenigen die dich und deine Seite noch nicht kennen, wissen mit wem sie es zu tun haben.
  2. Dann 3-4 ähnliche Posts automatisch anzeigen lassen.
  1. Für die Artikel rund um Babybauchshooting und Babyshooting würde ich gerne eine Kategorie „Babybauch & Babyfotos“ auf dem Blog anlegen.
Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar