Marketing für Hochzeitsplaner Guide

Dieser Guide entsteht aufgrund einer Nachfrage einer Wedding Planerin, als ich meinen ersten Guide „Marketing für Hochzeitsfotografen“ herausgebracht habe. Die Frage war, ob die Tipps die darin enthalten sind auch für Wedding Planer gelten? Und ja, da kann man einiges in den Bereich Hochzeitsplanung übertragen. Auch ich selbst informiere mich in anderen Branchen, wie dort Marketing betrieben wird und versuche einiges auf meine Fotografie zu übertragen. Trotz allem war ich motiviert, direkt einen Guide für Hochzeitsplanerinnen zu schreiben. Ich bin mir sicher, es gibt noch tausende andere Wege wie man als Hochzeitsplanerin Marketing betreiben kann. Trotz allem bin ich mir auch sicher, dass du mit diesen Tipps garantiert mehr Anfragen und Aufträge von Brautpaaren erhältst. Ich nehme einige Passagen aus meinem Guide „Marketing für Hochzeitsfotografen“ her, werde aber auch einiges umändern und ergänzen.

Wo soll man als Hochzeitsplanerin starten, wenn man gerade anfängt?

Nachdem du vielleicht die ein oder andere Hochzeit für Freunde und Bekannte geplant hast und auf weitere Mundpropaganda und Freundschaftsaufträge hoffst, ist es an der Zeit auch Unbekannte auf dich aufmerksam zu machen. Kunden die du nicht kennst, die keinen Freundschaftspreis bekommen und die Dankbar sind dir den vollen Preis zu zahlen. Das sollte dein Ziel sein. Die Frage ist also wie du an solche Brautpaare kommst?

Und genau dabei wird dir mein Guide helfen. Er zeigt dir Wege auf, wie du auf dich aufmerksam machen kannst. Wie du kostenlos an professionelle Bilder kommst. Und worauf du bei der Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern Wert legen solltest.

Zum Guide Marketing für Hochzeitsplaner

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar