Dessousfotos – Tipps für erotisches Fotoshooting

Dessousfotos werden bei Frauen immer beliebter. Stillvolle, ästhetische Bilder, welche die Frau in einem erotischen Ambiente zeigen, aber nicht alles sofort verraten, sind ein ganz besonderes Geschenk für die Frau selbst oder für Ihren Partner. Damit auch Sie auf Ihren Dessousfotos glänzen, gebe ich Ihnen ein paar nützliche Tipps für Ihr erotisches Fotoshooting.

Keine neuen Pflegeprodukte

Pflegen Sie Ihre Haut vor einem Dessousfotoshooting. Verwenden Sie gerne Peeling am ganzen Körper und tragen Sie regelmäßig eine Bodylotion auf. So vermeiden Sie unschöne trocken Stellen und Ihre Haut sieht auf den Fotos nicht alt aus.

Doch Vorsicht bei Produkten, die Sie nicht kennen. Sie können zu unerwünschte Reaktionen wie zum Beispiel einem Hautausschlag führen. Greifen Sie daher lieber zu den bewerten Produkten.

Viel trinken

Achten Sie am Tag des erotischen Fotoshootings sowie am Tag davor, dass Sie ausreichend trinken. Dadurch wird ihre Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt und sieht gesünder und praller aus.

Außerdem empfehle ich Ihnen vor dem Shooting keine schweren Mahlzeiten zu sich zu nehmen. So vermeiden Sie ein unschönes Vollgefühl, der Sie beim Posen stört.

Körperaare entfernen

Auch wenn der Trend aktuell wieder zu mehr Körperbehaarung geht, steht es Ihnen natürlich frei, überall dort Haare zu entfernen, wo Sie sie nicht haben möchten.

Doch machen Sie das bitte schon mindestens 3 Tage vor dem Dessousshooting. Denn egal ob Sie dabei auf Waxing, Sugaring und das gute alte Rasieren zurückgreifen, können sich auf der Haut kleine Pickelchen und Irritationen bilden. Deshalb wäre es besser so eine Prozedur etwas früher durchzuführen, um der Haut im Notfall Zeit zum Heilen zu geben.

Wäsche

Generell gilt natürlich, Sie sollen sich bei Fotoshooting wohl fühlen. Wählen Sie daher Wäsche, die Ihnen gefällt. Das könnten sowohl ein zartes Negligé, eine aufregende Korsage als auch ein einfacher Slip sein. Ich empfehle außerdem gleich mehreren Outfits mitzubringen. So haben Sie einfach mehr Auswahl und können besser ausprobieren, was Ihnen auf den Bildern am besten gefällt.

Spitzendessous haben auf den Bildern einen wundervollen Effekt, sind daher besonders empfehlenswert. Bei den BHs wirken die Balconettes und Spitzen-Triangel-BHs besonders reizvoll auf Dessousfotos.

Panties sorgen unter den Höschen für das beste Ergebnis. Sie sorgen für schöne Popo-Form auch dann, wenn der Po nicht ganz perfekt ist.

Bodys sind ebenfalls eine sehr schöne Dessous-Art, die sich sehr gut für ein erotisches Fotoshooting eignet.

Keine Unterwäsche, die Abdrücke hinterlässt

Der wichtigste Tipp in Bezug auf Wäsche ist jedoch, dass die Dessous richtig passen. Und im besten Fall hinterlassen sie keine unschönen Abdrücke auf der Haut. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Unterwäsche abdrückt, lassen Sie sie lieber vor dem Shooting komplett weg.

Accessoires

Ja, die Accessoires sollten bei einem Dessousshooting unbedingt dabei sein. Schmuck, Strümpfe, Strumpfband oder auch ein Fächer und eine Feder sorgen für mehr Spannung und Raffinesse bei den Dessousfotos.

Ganz besonders spannend sind die Accessoires mit einer für Sie oder Ihren Partner besonderen Bedeutung. Haben Sie z.B. von Ihrem Mann eine Kette als Geschenk bekommen, kann für die Bilder eine Pose gewählt werden, die das Schmuckstück auf eine besonders erotische Art und Weise präsentiert.

Bademantel

Bringen Sie zum Shooting einen Bademantel oder einen Morgenmantel mit. Diese können Sie entweder auch für die Bilder verwenden oder schnell in den Pausen überwerfen.

Lieblingsmusik

Häufig ist die Atmosphäre zumindest am Anfang eines Dessousshootings noch etwas angespannt. Das ist völlig normal! Schließlich stehen Sie vermutlich nicht jeden Tag in Unterwäsche vor einer Kamera.

Für mehr Lockerheit kann zum Beispiel Musik sehr hilfreich sein. Bringen Sie also einfach ihre Lieblings CD mit oder stellen Sie sich eine Playlist auf Ihrem Smartphone zusammen.

 

Kosmetika Ungeschminkt kommen

Beim Make-Up darf es für Dessousfotos etwas auffälliger sein. Auch wenn Sie sonst gar kein oder wenig Makeup tragen, sollten Sie für ein erotisches Fotoshooting etwas mutiger sein.

Allen, die selbst im Schminken nicht geübt sind, empfehle ich auf jeden Fall einen professionellen Visagisten & Stylisten (Hast du vielleicht Kontakte oder Partnerschaften, die wir an dieser Stelle verlinken können?) zu engagieren.

Viele Fotografen buchen für die Dessousfotos selbst einen Stylisten, die Sie vor dem Shooting schminkt und frisiert. Fragen Sie ihren Fotografen, ob diese Leistung mitangeboten wird und kommen Sie dann ggf. ungeschminkt zum Shooting.

 

Posen in Magazinen anschauen

Sind Sie noch unsicher, in welcher Pose Sie besonders verführerisch aussehen? Keine Sorge der Fotograf hat viel Erfahrung und sieht, wie Sie sich auf Dessousfotos am besten präsentieren können. Er wird Ihnen während des Shootens nützliche Hilfestellungen geben.

Es kann aber nicht schaden vorher ein paar Magazine durchzublättern und sich die eine oder andere Pose abzuschauen. Probieren Sie diese dann gerne schon mal zuhause vor dem Spiegel aus. So bekommen Sie etwas mehr Gefühl für Ihren Körper und gewinnen etwas an Sicherheit.

 

Extratipp: Haben Sie Spaß!

Wenn Sie meine Tipps für erotisches Fotoshooting beachten, sind Sie bestens für schöne Dessousfotos vorbereitet. Doch den wichtigsten Tipp gebe ich Ihnen am Schluss. Haben Sie Spaß! Entspannen Sie sich! Genießen Sie die Zeit! So werden Ihre Dessousfotos umwerfend!  Link zum Angebot

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar