Dieser Blogpost ändert deine Meinung nur mit natürlichem Licht zu fotografieren

Warum ich bereits seit langem mit natürlichem Licht fotografiere? Weil ich natürlich beleuchtete Fotos einfach liebe: die Art, wie natürliches Licht das Aufnahmeobjekt umschmeichelt; dass es sowohl weich als auch hart und dramatisch wirken kann; dass man es auf so viele verschiedene Arten einsetzen kann, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Auch Blitzlicht ist vielseitig einsetzbar und bietet in den Abendstunden oder in Räumlichkeiten, wo es an natürlichem Licht mangelt, einen gewissen Spielraum. Genau aus diesem Grund verwendet man Blitzlicht. Allerdings soll Blitzlicht auf Fotos natürlich wirken. Ich habe in einem vorherigen Blogpost bereits darüber geschrieben, warum so viele Fotografen den Einsatz von Blitzen vermeiden. Die Reaktionen darauf waren extrem umstritten, manche stimmten mir zu, manche fühlten sich angegriffen und viele haben mich angeschrieben und um Tipps zum Blitzen gebeten.

Vor allem wollten sich viele verteidigen, dass man auch ohne Blitz tolle Fotos machen kann. Und ja, dass glaub ich auch und wer meine Fotos kennt, weiß dass ich auch auf natürliches Licht total stehe. Aber! Da gibt es Situationen wo man nicht ohne Blitz auskommt. Da ich 30 Hochzeiten pro Jahr begleite, weiß ich wovon ich spreche. Die Situation in der heißen Sommernacht. Es wird draußen getanzt, gelacht und gefeiert. Es geht vielleicht noch, wenn der Saal super schön und bunt ausgeleuchtet ist, aber wenn es draußen stockdunkel ist oder auch zum Hochzeitstanz, das Licht komplett abgedreht wird, ist es eine richtige Herausforderung. Die meisten wandeln diese Fotos dann in schwarzweiß um.

Dieses Mal möchte ich dir nun einige Fotos zeigen bei denen ich finde, dass ein Blitz notwendig war. Ich hoffe, dass diese Fotos dir dabei helfen werden, selber offener fürs Blitzen zu werden.

Foto mit 100%iger natürlicher Belichtung

Fotografiert wurde mit einer Blende von 2.8. Es war kurz vor der blauen Stunde und zusätzlich gab es als Lichtquelle das rote Licht der Band.

bbb-tanzen_mit_ohne_blitz

Das selbe Foto das nachträglich aufgehellt wurde

Dieses Foto ist das selbe wie das vorherige nur wurde es mittels Bildbearbeitung aufgehellt. Man hätte auch gleich mit einer höheren ISO fotografieren können und wäre auf ein ziemlich ähnliches Ergebnis gekommen. Ja, die Stimmung des roten Lichts ist besser vorhanden, allerdings ist das Bild sehr körnig und unscharf.

bbb-tanzen_mit_ohne_blitz_1

Foto mit zwei entfesselten Blitzen

Durch den Einsatz von zwei externen Blitzen werden sowohl die Gäste, als auch das Brautpaar schön in Szene gesetzt, ohne todgeblitzt zu werden.

bbb-tanzen_mit_ohne_blitz_2

Ein weiteres Beispiel vom Hochzeitstanz

Hier hat der Blitz nicht ausgelöst. Das Bild wurde hier nachträglich noch aufgehellt. Das Kleid erscheint dadurch extrem blaustichig und der Hintergrund extrem rot. Die Beiden haben sich so schnell bewegt, dass man eine kürzere Belichtungszeit wählen muss, also steigt auch wieder die ISO und dadurch leidet halt wieder die Qualität. Es ist durchaus Geschmackssache.

ohne-blitz-tanzfoto

 

Auch hier wieder als Vergleich, das Bild mit zwei entfesselt ausgelösten Blitzen. Durch die Blitze beginnen die Kristallluster zu funkeln und die Gäste im Hintergrund werden besser sichtbar.

entfesselt-blitzen

 

TIPP:

button-aufsteckblitz-zugang-lead_1100

Ein Feuerwerk fotografieren

Hier ein Beispiel, wie es aussieht, wenn man die Hochzeitsgesellschaft und das Feuerwerk ohne Blitze einfangen möchte. Blende 2.8

 

feuerwerk1

Um mehr zu erkennen, habe ich es für diesen Blogpost nachträglich aufgehellt. Bzw könnte es so auch aussehen, wenn man eine höhere ISO nimmt. Durch das Umgebungslicht sieht es auch noch gut aus, da die Beiden leicht angestrahlt werden. In den Tiefen, dunklen Farbbereichen erkennt man aber deutlich, dass sich durch die Bearbeitung Streifen aufziehen, sicher kann man diese auch noch nachträglich reduzieren. Aber warum nicht gleich besser fotografieren und die Zeit sparen?

feuerwerk2

 

Zum Vergleich noch ein Bild an der gleichen Stelle, das nicht künstlich aufgehellt, sondern mittels Blitzen gemacht wurde.

feuerwerk-foto

 

Feuerwerk ohne Umgebungslicht

Bei diesem Beispiel sind alle Gäste weiter weg von der Abendlocation gegangen um einen schönen Blick aufs Feuerwerk zu bekommen. Allerdings war es stockdunkel! Also keine blaue Stunde und auch keine Strahler von der Location!

Ganz links ohne Blitz, in der Mitte mittels Bildbearbeitung das selbe Bild aufgehellt und rechts mit Einsatz eines externen Blitzes.

feuerwerk-fotografieren-blitz

 

Es gibt nunmal Situationen in denen man die Lichtstimmung nicht beeinflussen kann und wo man ohne jedes weitere Beleuchtungsmittel einfach ansteht. So gut und toll auch die Kameras mittlerweile geworden sind, stoßen sie oft an ihre Grenzen. Wenn du für dich immer noch beschlossen hast, nein ich mag keinen Blitz verwenden, ich mach auch ohne dem tolle Bilder, dann ist das ja auch gut für dich. Wenn du aber jetzt gerne mehr erfahren möchtest, wie du deinen Blitz einsetzen kannst, dann habe ich hier etwas für dich:

 

PS: Wenn du mehr übers natürliche Blitzen mit dem Aufsteckblitz erfahren möchtest, dann lege ich dir meinen kostenlosen Online Videokurs zum Thema Aufsteckblitz ans Herz. Gerne lasse ich dir alle Informationen per Email zu. Zusätzlich sende ich dir meine Blitz Equipmentliste, damit kannst du sofort loslegen.

 

 

PS II: Klicke jetzt hier um den Zugang zum kostenlosen Online Videokurs zum Thema Blitzen zu erhalten. Du erhältst Zugang zu einer dreiteiligen Videoserie rund um das Thema Blitzen, Bouncen, entfesselt blitzen. Lass dir diese Chance nicht entgehen und klicke jetzt auf diesen Banner:

 

button-aufsteckblitz-zugang-lead_1100

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar